30
Mar
10

Okinawa pt.2:Yomitan Village und Motobu,Japan


Da Okinawa eine laengliche Insel ist, wollten wir natuerlich auch sehen, wies weiter noerdlich aussieht. so let s go!

Auf Emfehlung eines netten Japaners der uns mit dem Auto hier mitgenomen hat sind wir in diesem Guesthouse gelandet. Hawaiian 50ies Style.

Die Bettueberzuege auesserst komisch, warum ist da ein Loch in der Mitte?

Alles in Allem sehr cosy...

Wohnzimmer mit Ausblick

Sanshins

Ahja, wir sind hier die einzigen nicht Japaner hier. Die Bestizerind spricht ungefaehr gar kein English.

Ich mags hier. Martin kriegt eine leichte Krise, als uns der Regelkatalog uebergeben wird. Hahaha

Immer schoen das Geschirr wegraeumen..

Ah ja und die Toiletten. Toilettenschuhe anziehen, es gibt Musik am Klo (Subwoover links)

und hier die Knoepfe. Einzustellen sind Heizung, Wassestrahl und Druck und so einiges mehr. Trial and Error.

Auch zum Interieur gehoeren die zwei stinkenden Beagle Parky und Emily.

Yomitan Village liegt am Meer.

and its pretty pretty there.

Martin verbringt einen Grossteil des Nachmittags mit seinem neuen Freund der ihm vom Krieg erzaehlt und wie das so war damals. In japanisch. Hahaha/

Es gibt auch eine Dachterasse..

die am Abend zur Partyzentrale wird.

1 Chu Hi und ich bin dabei

und Martin sowieso. Kampaii

jump on the roof

guess whats on tv bitches? BUTT!

its creepy at night so be prepared...

for

beasts?

theres GODZILLA!

Am naechsten Tag ist der Spuk wieder vorbei und Martin hat sich wieder in den vorbildlichen Hausmann zurueckverwandelt um die Schnapsbehaelter abzustauben. Cause you gotta keep your Schnaps clean.

Da es kaelter wurde am naechsten Tag, beschlossen wir nach Motobu ins Aquarium zu fahren. Eh kloar, mit dem Bus. Ich traus mich fast nicht sagen, ich vermiss die Wiener Linien fast ein bissi.

Weit und breit kein Bus, Martin versuchts mit sexytime Autostoppen.

Ich hol mir einen vorgewaermten Automaten Kakao."We would like to offer you the best tasting cocoa possible".

Irgendwann war dann doch ein Bus gnaedig genug uns mitzunehmen zum Aquarium. Wo wir natuerlich gleich mal ins All you can eat buffet muessen.

Hier gibts zur Einstimmung cute Fish Cookies.

Sad Martin.

So lets check out the fishies!

This one looks not too amused. MAybe he is worried about the glass.

Let s pose!

Hier wird veranschaulicht was passiert, wenn man auf einen Steinfisch steigt.

Und so sieht er in echt aus. Gut getarnt und toedlich.

Lobsters with pink head....

pink fish

octopussy

yellow box fish

und noch mehr bunte fische

meine neuen lieblinge; neugierige garten aale

arent they cuuute?

Die Hauptattraktion war jedoch hier beheimatet* Walhaie!

Riesen Rochen die sehr cute aussehen. Und fliegen.

here it is the whaleshark and martin

say cheeeeeeeeeese

ich frag mich, ob die japaner wissen, das finger in diese richtung nicht peace bedeuten

Walfisch Fuetterung. Die Zahl der Besucher verdoppelt sich.

auch normale haie gibts.

crepy, but somehow beautiful

in lebendig trotzdem besser

someones hungry again

unser guesthouse in motobo ist irgendwo im nirgendwo und wir malen uns schon die aergsten horror stories aus.

nur um dann festzustellen, dass eh alle sehr nett sind 😉

links der besitzter, der auch gerne isst. seine aussage: Natto is japanese Soulfood.! Mahlzeit.

Advertisements

6 Responses to “Okinawa pt.2:Yomitan Village und Motobu,Japan”


  1. 1 eva000
    30/03/2010 at 20:29

    das ist mal wieder ein wunderschöner blogeintrag! und schöne fischi fotos! xo

  2. 3 loopus
    30/03/2010 at 21:39

    na geh, ich will auch nach japan…

  3. 4 alena
    31/03/2010 at 09:48

    um hier auch noch meinen senf abzugeben: artikel 9 der japanischen verfassung ist jener, der japan das kriegsführen verbietet und eigentlich auch das erhalten einer armee, die japan aber trotzdem hat, ameriker sei dank. just so you know 🙂

    muss auch mal nach okinawa, allein schon ob des sagenumwobenen wassers mit korallenkalzium. natto in allen ehren, aber hast du schon ochazuke gegessen (reis-tee-suppe mit einlage, z.b ume)? das haben meine freunde immer behauptet sei das ultimative japanische soulfood.

    • 5 tomoegozen
      31/03/2010 at 10:30

      huii ich haette dich mitnehmen sollen. du waerst sehr hilfreich gewesen 🙂 und ochazuke hatte ich noch nicht. aber hoert sich lecker an! ich mag ja ume…

  4. 6 paul
    03/04/2010 at 15:45

    Hallo Stefanie!
    Muss Dir wieder mal sagen das deine Berichterstatung der absolute Hammer ist! Die Bilder und Texte, echt super! Duch die einzelnen Blogs zu spazieren, ist die reinste Freude! Und es gelingt Dir die Geschichten so zu erzählen, das ich das Gefühl habe dabeizusein!
    Ja ich verwende viel Zeit deine Bilder zu betrachten und diese zu genießen! Also lass mich weiterhin viel Zeit damit verbringen Euch in Japan zu treffen und euren Abenteuer auf diese Weise nachzuspühren! Wies mir geht? Danke sehr gut! ich sitze gerade vor Kaffee und Kuchen (Apfelkuchen) und lausche Led Zeppelin! Während der Osterhase vor dem Fenster den Aufstand probt! Ja es ist wieder soweit und die hart gesottenen Eier werden in allen Farben gegeneinandergeschlagen und orgiastisch bis zum abwinken verspeißt! Und das alles passiert in Dornbirn! Also Ihr beiden, habt weiterhin viel Spaß in der Fremde! genießt das unbekannte und lasst mich das Finale eures Abenteuers via Bild und Text weiter miterleben! Freu mich!
    Bis bald!
    Paul


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


WIE SPÄT HABEN WIR EIGENTLICH ?

March 2010
M T W T F S S
« Feb   Apr »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Advertisements

%d bloggers like this: